willkommen auf meiner homepage!

 

ich freue mich, ihnen hier meine vision von oper digital vorzustellen.  sie sind herzlich eingeladen, mich in meinem blick auf musik, theater und regie kennenzulernen. oder möchten sie einen kurzen optischen eindruck von meinen produktionen bekommen?

 

viel vergnügen!

 

philipp westerbarkei

"Unter Westerbarkeis Personenführung werden aus den Opernsängern starke Schauspieler."

(WAZ)

"Die Produktion von Westerbarkei zeigt in der Tat, dass die Zukunft der Oper etwas ist, auf das man sich freuen kann."

(operaticsonline.de)

"Westerbarkei setzt auf bewegte Personenregie – trotz Corona-Abstand – und lässt vor allem spielen.

Immer wieder aber auch innehalten." 

(klassikfavori.de)

"Regisseur Philipp Westerbarkei und Ausstatter Tassilo Tesche entfesseln in Heidenheim einen regelrechten Krimi in der Art eines Film noir in klassischer Ausprägung und mit jeder Menge Zynismus und Ausweglosigkeit. Sie tauchen tief in eine oberflächlich anmutende Geschichte ein und fördern dabei jede Menge gezielt angebotener Anknüpfungspunkte für eine Auseinandersetzung der heutigen Art mit ihr zutage. 

 

Was Westerbarkei und Tesche hier auftischen (...) beleuchtet "I due Foscari" nicht nur in allen Winkeln, sondern hebt die Geschichte auf ein neues Niveau und erzählt sie dankenswerterweise so, dass diese (...) Oper uns hier und heute etwas angeht und unseren Zeitgeist auf den Prüfstand stellt!" 

(Heidenheimer Zeitung)



"Dem jungen Regisseur reichen wenige zeichenhafte Elemente, die das venezianische Ambiente nur mehr in stilisierten Andeutungen erkennbar machen. Er akzentuiert die Verführbarkeit der Massen, die der in konformen Schwarz gewandete Chor eindrucksvoll verkörpert; er verdeutlicht Vertreibung und Flucht mit aktuellen Bildern; und er erzählt von Verdis Lebensthema der tragischen Verquickung von privater Person und politischer Pflicht in klaren Personenkonstellationen."

(concerti.de)